Buch "Das Mikrofonbuch" A Ederhof PPV Medien incl. CD neue Auflage

Optimaler Einsatz im Studio und auf der Bühne A.Ederhof PPV Medien incl. CD Musikhaus Markstein Notensuche

26,50 €*

ist nachbestellt/wird für Sie bestellt (i.d.R. 5-10 Werktage)
Produktnummer: 00004131
Ziel des neuen Mikrofonbuches ist es, Sie mit den technischen Aspekten, besonders aber mit dem praktischen Einsatz von Mikrofonen vertraut zu machen. Nach wichtigen physikalischen Grundlagen befasst sich das Mikrofonbuch mit den verschiedenen Konstruktionsprinzipien, den Mikrofontypen und Bauarten. Was unterscheidet zum Beispiel Kondensatormikrofone von dynamischen Modellen? Wo liegen die jeweiligen Vor- und Nachteile? Sie erfahren, was die technischen Daten bedeuten und können so die Qualität und den Einsatzbereich einzelner Modelle beurteilen. Danach werden die gängigen Stereo-Aufnahmeverfahren und die Surround-Mikrofonie eingehend und praxisnah besprochen. Im umfangreichen Praxisteil erfahren Sie, welche Mikrofontypen für die Abnahme aller gängigen Instrumente geeignet sind. Sie lernen, welchen Einfluss die Positionierung des Mikrofons auf den Klang hat, erhalten dazu professionelle Tipps und lernen, typische Fehler zu vermeiden. Auch zu diesen Aufnahmesituationen bietet die beiliegende CD anschauliche Hörbeispiele. Wichtige Kapitel über die Mikrofonierung auf der Bühne, im Klassikbereich, über drahtlose Mikrofontechnik und Röhrenmikrofone runden dieses umfassende Praxisbuch ab. Neben den altgedienten Klassikern kommen ständig neue Produkte auf den Markt. Dieses Handbuch hilft Ihnen, den Überblick zu behalten, Modelle einzuordnen und eine qualifizierte Auswahl zu treffen. Somit ist es eine unentbehrliche Informationsquelle und ein umfassendes Nachschlagewerk. Das Mikrofonbuch richtet sich an (Heim-) Studio-Besitzer und Live-Musiker, an Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis.
Eigenschaften "Buch "Das Mikrofonbuch" A Ederhof PPV Medien incl. CD neue Auflage"
Kapitel 1 Zur Geschichte der Mikrofontechnik

Kapitel 2 Was ist Schall?

2.1 Akustische Parameter zur Beschreibung eines
Schallfeldes

2.1.1Frequenz

2.1.2 Wellenlänge

2.1.3 Die spektrale Zusammensetzung einer Schallwelle

2.1.4 Schalldruck und Schalldruckpegel

2.2 Schall in geschlossenen Räumen

2.2.1 Direktschall und Diffusschall

2.2.2 Freifeld und Diffusfeld

2.2.3 Nachhallzeit

2.2.4 Hallradius

2.2.5 Absorption

2.2.6 Reflexion und Beugung

2.2.7 Streuung

2.2.8 Phasenlage und Interferenz

2.2.9 Kammfiltereffekt

Kapitel 3 Konstruktionsprinzipien

3.1 Empfängerprinzipien von Mikrofonen

3.1.1 Druckempfänger

3.1.2 Anwendungsmöglickeiten des Druckempfängers

3.1.3 Freifeld- und diffusfeldentzerrte Druckempfänger

3.1.4 Druckgradientenempfänger mit
Nierencharakteristik

3.1.5 Druckgradientenempfänger mit
Achtercharakteristik

3.1.6 Der Nahbesprechungseffekt bei

Druckgradientenempfängern

3.1.7 Gegenüberstellung der Eigenschaften von

Druckempfängern und Druckgradientenempfängern

3.2 Wandlerprinzipien von Mikrofonen

3.2.1 Tauchspulenmikrofone

3.2.2 Bändchenmikrofone

3.2.3 Kondensatormikrofone

3.2.4 Niederfrequenz- und Hochfrequenzschaltung von

Kondensatormikrofonen

3.2.5 Symmetrierung des Ausgangssignals

3.2.6 Spannungsversorgung von
Kondensatormikrofonen

3.2.7 Elektret-Kondensatormikrofone

3.2.8 Piezoelektrische Mikrofone

3.2.9 Kohlemikrofone

3.2.10 Optische Mikrofone


Kapitel 4 Was bedeuten die technischen Daten?

4.1 Richtcharakteristik

4.1.1 Kugelcharakteristik

4.1.2 Breite Niere

4.1.3 Nierencharakteristik

4.1.4 Supernierencharakteristik

4.1.5 Hypernierencharakteristik

4.1.6 Achtercharakteristik

4.1.7 Keulencharakteristik

4.1.8 Allgemeine Anmerkungen zu den Richt-

charakteristiken

4.2 Bündelungsgrad

4.3 Frequenzgang

4.4 Übertragungsbereich

4.5 Übertragungsfaktor (Empfindlichkeit)

4.5.1 Leerlauf-Übertragungsfaktor

4.5.2 Betriebs-Übertragungsfaktor

4.6 Angaben zum Eigenrauschen

4.6.1 Geräuschspannung

4.6.2 Ersatzgeräuschpegel

4.6.3 Geräuschpegelabstand

4.7 Grenzschalldruckpegel

4.8 Dynamikbereich

4.9 Nennimpedanz

4.10 Nenn-Abschlussimpedanz


Kapitel 5 Spezielle Bauformen

5.1 Großmembran-Kondensatormikrofone mit

umschaltbarer Richtcharakteristik

5.2 Kleinmembran-Kondensatormikrofone als Modulsysteme

5.3 Röhren-Kondensatormikrofone

5.4 Miniatur-Ansteckmikrofone

5.5 Clipmikrofone

5.6 Headset-Mikrofone

5.7 Bühnen-Gesangsmikrofone

5.8 Grenzflächenmikrofone

5.9 Richtrohrmikrofone

5.10 Parabolische Mikrofone

5.11 Zoom-Mikrofone

5.12 Messmikrofone

5.13 Digitale Mikrofone

5.14 Mikrofone mit erweitertem Frequenzbereich


Kapitel 6 Stereomikrofonie-Verfahren

6.1 Richtungswahrnehmung von natürlichen Schallquellen

6.2 Richtungswahrnehmung bei elektro-akustischer
Wiedergabe

6.3 Bildung von Phantomschallquellen durch
Laufzeitunterschiede

6.4 Bildung von Phantomschallquellen durch Intensitäts-

unterschiede

6.5 Intensitätsstereofonie und -mikrofone

6.5.1 XY-Verfahren

6.5.2 Blumlein-Verfahren

6.5.3 MS-Verfahren

6.6 Laufzeitstereofonie (AB-Stereofonie)

6.6.1 Druckempfänger-AB

6.6.2 Gradientenempfänger-AB

6.6.3 Grenzflächen-AB

6.6.4 AB mit drei und mehr Mikrofonen

6.7 Äquivalenzstereofonie und -mikrofone

6.7.1 ORTF (Office de Radiodiffusion et Télévision

Française)

6.7.2 NOS (Nederlandse Omroep Stichting)

6.7.3 Stereo-180O-Anordnung

6.7.4 OSS (Optimal Stereo Signal)

6.7.5 Kugelflächenmikrofon

6.7.6 SASS (Stereo Ambient Sampling
System)

6.7.7 Grenzflächen-Stereomikrofon mit Trennkörper

6.8 Kunstkopf-Stereomikrofone


Kapitel 7 Surround-Mikrofonierung

7.1 Das INA3-Verfahren

7.2 Das INA5-Verfahren

7.3 Das Atmos 5.1-System (SPL)

7.4 Das IRT-Kreuz

7.5 OCT (Optimized Cardioid Triangle)

7.6 Surround-Kugelflächenmikrofon Schoeps KFM 360

7.7 Doppel-MS-Anordnung

7.8 Holophone

7.9 Soundfield-Mikrofon

7.10 Fukuda-Tree

7.11 Überlegungen zur Surround-Mikrofonierung


Kapitel 8 Mikrofon- und Aufnahmepraxis

8.1 Die Akustik des Aufnahmeraums

8.2 Mikrofonauswahl und -positionierung

8.3 Sprache

8.4 Gesang

8.5 Schlagzeug

8.5.1 Bassdrum

8.5.2 Snare

8.5.3 HiHat

8.5.4 Toms

8.5.5 Overheads/Becken

8.6 E-Gitarre und E-Bass

8.7 Akustische Saiteninstrumente

8.7.1 Akustische Gitarre

8.7.2 Klavier und Flügel

8.7.3 Streichinstrumente

8.8 Blasinstrumente

8.8.1 Trompete

8.8.2 Posaune

8.8.3 Tuba

8.8.4 Horn

8.8.5 Saxofon

8.8.6 Klarinette

8.8.7 Fagott

8.8.8 Querflöte

8.8.9 Mundharmonika

8.8.10 Akkordeon


Kapitel 9 Mikrofonpraxis bei der Live-Beschallung

9.1 Club-Bühne

9.1.1 Mikrofonierung auf der Bühne

9.1.2 Einstellen von PA- und Monitoranlage

9.1.3 Vermeidung von Rückkopplungen

9.1.4 Der Soundcheck

9.1.5 Live-Mitschnitt

9.2 Sprachbeschallung

9.3 Theaterbeschallung


Kapitel 10 Mikrofonierung in der Klassik

10.1 Orchester-Mikrofonierung

10.2 Chor-Aufnahmen

10.3 Aufnahme von Kammermusik-Ensembles

10.4 Aufnahme der Kirchenorgel


Kapitel 11 Drahtlose Mikrofontechnik

11.1 Das Übertragungsprinzip

11.1.1 Amplitudenmodulation

11.1.2 Frequenzmodulation

11.2 Elektromagnetische Wellen

11.3 Zugelassene Frequenzbereiche

11.4 Diversity-Empfang

11.5 Rauschunterdrückung und Rauschsperre

11.6 Antennen

11.7 Intermodulation

11.8 Sender- und Empfängertypen

11.9 Tipps zum Betrieb von drahtlosen Mikrofonanlagen

Anhang

Anhang 1 Wissenswertes über Pegelrechnung

von Christoph Neuss

Anhang 2 Was sind Spannung und Strom?

Anhang 3 Symmetrische Signalübertragung

Anhang 4 Röhrenmikrofone von Dirk Brauner

Anhang 5 Tabellen

Anhang 6 Frequenzbereiche einiger Instrumente

Anhang 7 Literaturhinweise

Anhang 8 Liste der Mikrofonhersteller

Anhang 9 Trackliste der Hörbeispiel-CD

Stichwortverzeichnis









0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.